Einen lustigen, bepelzten Gesellen…

… traf ich neulich, als ich auf Wanderschaft war. „Komm, leg‘ dich ein wenig zu mir!“, schnurrte er mir zu. „Lasst uns zu Zweit die Wärme der Straße genießen.“ Und schlangengleich wand er sich auf dem sommerheißen Pflaster hin und her. Ich lachte ihm zu: „Mein lieber Freund, das dauert Stunden, bis ich erst einmal da unten bei dir bin, und danach würde ich wohl nicht mehr auf die Beine kommen.“ – „Wie schade!… Dann kraul‘ mir doch bitteschön wenigstens ein bisschen den Bauch.“, erwiderte der bepelzte Geselle und drehte sich einladend auf den Rücken…

Ein Gedanke zu „Einen lustigen, bepelzten Gesellen…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s